Dienstag, 13. Februar 2024

Kein Schnupperkurs am Di, 13.Feb. 2024

Der Schnupperkurs am Dienstag, 13.02.2024, findet nicht statt.

Die letzten beiden Termine sind am 20.02. und 27.02. jeweils von 17-18 Uhr.

Samstag, 23. Dezember 2023

Frohe Weihnachten beim VfB Burbach Tischtennis !

Die TT-Abteilung des VfB Burbach kann in diesem Jahr mit lachenden Augen und frohem Herzen in die Weihnachtstage und die folgende kurze Winterpause gehen. War der Hinrundenabschluss doch bei fast allen Teams des Vereins erfolgreich und größtenteils deutlich besser als erwartet.

Allen voran die 1. Mannschaft: Nach einem verschlafenen Start mit 1:3 Punkten ging schon früh das Abstiegsgespenst um. Doch danach fing sich das Team um Mannschaftsführer Andre Rosenthal und schaffte mit einer Restbilanz von 13:1 Punkten tatsächlich sogar noch den Sprung nach ganz vorne auf Platz 1 und überwintert nun als Herbstmeister in der 1. Bezirksliga Gr. 2. Allerdings lässt der knappe Vorsprung auf die nächsten beiden Mannschaften aus Eckmannshausen und Salchendorf keine weiteren "verschlafenen Punkte" in der Rückrunde mehr zu, will man auch am Ende noch ganz oben stehen. Leider wird aber auch in der Rückrunde Moritz Petri weiterhin verletzt ausfallen und nicht zur Verfügung stehen. Im Pokal der Ober-/Bezirkligen schaffte die Mannschaft immerhin den Vorstoß bis ins Halbfinale, wo sie dann aber dem Tv Eckmannshausen mit 1:4 unterlegen war.

Christian Prellwitz rückt nun als Stammspieler in die Erste auf, was aber die gute Position der Zweiten schwächen wird. Denn die 2. Mannschaft hat mit einer tollen Bilanz von 13:5 Punkten einen sehr guten Hinrundenplatz 3 belegt, nur ganz knapp hinter Helberhausen, die aber von zwei "geschenkten Spielen" profitieren konnten. Nicht zu schlagen in der Hinrunde der 2. Bezirksliga Gr. 3 war der Klassenprimus Hilchenbach 2, dem die Burbacher aber immerhin einen Punkt beim 8:8 abnehmen konnten und damit ihre Klasse bestätigten. Ebenfalls bis ins Halbfinale beim Pokal-Wettbewerb schafte es auch die zweite Mannschaft. Mit dem Unterschied, dass sie ihr KO-Spiel mit 4:2 gegen Salchendorf gewinnen konnte und damit nun im Pokal-Finale gegen die TSG Helberhausen steht.                                             Ganz starke Leistung !

In der 1. Bezirksklasse Gr. 5 schlagen mit den Teams Burbach 3 und Burbach 4 (als Aufsteiger) zwei Mannschaften des VfB auf. Aufgrund der regionalen Neueinteilung der Klassen nach dem Übergang vom Kreis auf den Bezirks-Spielbetrieb wurden in diese Klasse lediglich 9 der 10 möglichen Teams eingruppiert. Dadurch gibt es nur einen Direktabsteiger. So lautet das Saisonziel für beide Mannschaften: Klassenerhalt, das heißt mindestens Vorletzter werden. "Oldie"-Team Burbach 3 holte mit 6:10 Punkten bereits in der Hinrunde die möglichen nötigen Punkte gegen den Abstieg. Im Pokal schaffte es die Mannschaft immerhin bis ins Viertelfinale, wo aber dann gegen den VfL Bad Berleburg das Aus kam.

Und auch das Aufsteigerteam Burbach 4 schaffte im ersten "Endspiel" gegen GW Siegen 2 den nötigen Auswärtssieg, um sich einen kleinen Vorsprung für die Rückrunde zu verschaffen. Dort wird dann Jeremias Diedrichs die pausierende Jessica Jung im vorderen Paarkreuz ersetzen. Mit der nötigen personellen und Zuschauer-Unterstützung sollte im Blick auf die weitere Entwicklung des Vereins und der nachrückenden Jugendspieler der Platz in der Klasse unbedingt gehalten werden.

Ebenfalls mit zwei Teams in der 2. Bezirksklasse Gr. 6 gingen die 5. und neu gegründete  6. Mannschaft an den Start. Die mit den erfahreneren Spielern aufgestellte Fünfte fiel nach einem etwas überraschenden Beginn mit 6:0 Punkten aus den ersten drei Spielen danach leider noch ab und belegte am Ende mit 8:10 Punkten den 7. Tabellenplatz. Auch hier war das Erreichen des Viertelfinales im Pokal zwar die Endstation, aber mit einem bisschen mehr Glück wäre der Weg bis ins Finale offen und möglich gewesen: es fehlte nur ein einziger Satzgewinn zum Weiterkommen.

Die mit den Jugendspielern aufgestellte und durch Wiedereinsteiger Jeremias Diedrichs verstärkte 6. Mannschaft schaffte das gesetzte Saisonziel zu erreichen. Mit immerhin 7:11 Punkten belegte die junge Mannschaft am Ende Platz 8 und liegt damit weit vor dem Tabellenende. In der Rückrunde soll es noch weiter nach vorne gehen, auch wenn dann Jeremias nicht mehr zur Verfügung steht. Dass das Experiment mit dem Einbau der Jugendspieler in die Mannschaft geglückt ist, zeigen deren individuellen Bilanzen.                 Ole (+179, Nordin (+112) und Felix (+34) konnten sich allesamt im Seniorenbereich profilieren und fleißig QTTR-Punkte auf ihre Konten sammeln.

Im Jugendbereich sind die Erwartungen an die beiden Mannschaften leider nicht in der Weise erfüllt worden, wie es vor Saisonbeginn ausgegeben wurde. Die Jungen 19 belegte am Ende mit 7:21 Punkten ohne einzigen Sieg den letzten Platz von 8 Mannschaften in der Jungen-Bezirksliga Gr. 2. In der neu beginnenden Winterrunde werden dann sogar 10 Mannschaften in der Klasse antreten. Da wäre ein achter Platz zum Saisonende ein gutes Ergebnis.

Ähnlich erging es der Jungen 15 in der Bezirksoberliga Gr. 2. Mit "nur" 6:26 Punkten und dem vorletzten Platz wurde das selbst gesteckte Klassenziel nicht erreicht. Auch hier bleibt nun auf die Rückrunde zu hoffen, dass der Knoten platzt und es leistungsmäßig nach oben geht. Dann werden sogar 11 Teams um die Punkte streiten. 

Ursächlich dafür ist unter anderem, dass beide Jungenmannschaften nur über einen sehr dünnen Personalkader verfügen und in jedem Team nur wenige Leistungsträger sind. Hier gilt es in der Rückrunde Boden gut zu machen durch verstärktes und intensiveres Training, um den Anschluss an die Spitze im Bezirk wieder zu schaffen. Dazu soll auch der geplante Trainingslehrgang vom 22.-24.03.2024 in Wuppertal beitragen. 

Um auch wieder jüngeren Nachwuchs zu generieren, der nach Corona nahezu komplett weggebrochen ist, werden ab Januar wieder ein Schnupperkurs und -trainings für Kinder der 3. und 4. Schuljahre angeboten. Bitte macht dafür in eurem persönlichen Umfeld ganz stark Werbung! Zum mittel- und langfristigen Fortbestand unseres Vereins sind wir auf Nachwuchs angewiesen.

Jetzt ist aber erstmal Weihnachts- und Winterpause angesagt, bevor es am 09.01.2024 mit dem ersten Training und sogran schon Spielen weitergeht. Dazwischen bieten viele Turniere im Umkreis gute Gelegenheiten sich fit zuhalten und auch den Weihnachtsspeck ein wenig abzuarbeiten. 

Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2024.

Ralf Edelmann 






Mittwoch, 6. Dezember 2023

Ole Krätschmer und Christian Prellwitz sind die neuen Tischtennis-Vereinsmeister

Dreikampf-Titel und Wanderpokal gehen an Jens Groß

Am Samstag, den 02. Dezember 2023, fanden die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften in unserer Halle in Burbach statt. 

Mittags starteten sieben Jugendliche in einer gemischten Jungen 15/19 - Klasse. Dabei setzte sich trotz Vorgabesystem (1 Punkt Vorsprung je 50 TTR-Punkte Unterschied) in beiden Klassen der erst 13-jährige Würgendorfer Ole Krätschmer verlustpunktlos, das heißt ohne einzige Niederlage, gegen seine Konkurrenten souverän durch. In der Jungen 15 verwies er Henry Theilen auf Platz 2, bei den Jungen 19 Nordin Schlich und Felix Funke auf die Plätze 2 und 3. Insgesamt standen die Spiele auf einem hohen spielerischen Niveau und lassen somit für die Zukunft auf guten Nachwuchs für die Seniorenmannschaften hoffen. Aus zeitlichen Gründen fanden nur Einzelwettbewerbe statt, die Doppelkonkurrenzen werden demnächst noch während der Trainingsstunden ausgetragen.

Die Ergebnisse im Einzelnen (alle Plätze):

Jungen 15 Einzel:

1. Ole Krätschmer       3:0

2. Henry Theilen          2:1

3. Jordi Prellwitz          1:2

4. Vladi Granich           0:3

 

 

Jungen 19 Einzel:

1. Ole Krätschmer      6:0

2. Nordin Schlich        4:2

3. Felix Funke            3:3

4. Henry Theilen        3:3

5. Jordi Prellwitz        3:3

6. Jonathan Feldmann    2:4  

7. Vladi Granich        0:6