Sonntag, 15. April 2018

Meisterschaft-Showdown am letzten Spieltag

Meisterschaft-Showdown für die 1. Mannschaft am letzten Spieltag

Die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag könnte nicht spannender sein:

Am letzten Spieltag kommt es zum Endspiel um die Meisterschaft in der Herren-Bezirksklasse 6 gegen den TV Attendorn 2 (in Attendorn, Hansa-Halle, Am Friedhof 2 am Sa, 21.04. um 16 Uhr). Nachdem der VfB gegen die ersatzgeschwächte Spvg. Bürbach am vorletzten Spieltag souverän mit 9:2 gewonnen hat und Attendorn gleichzeitig nur Unentschieden gespielt hat, liegen nun beide Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze. Der VfB hat aber das deutlich bessere Spielverhältnis, so dass wir aktuell Tabellenführer sind und ein 8:8 im Endspiel zur Meisterschaft und zum Direktaufstieg ausreichen würde.
Doch auch der Tabellendritte TTV Lennestadt liegt nur einen Punkt hinter dem Führungsduo und kann bei einem Sieg in ihrem letzten Spiel noch in die Aufstiegsentscheidung eingreifen. Bei einer Niederlage des VfBs könnte also im ungünstigsten Fall sogar nur die goldene Ananas herausspringen - aber daran denken wir nicht.
Daher bitten wir um zahlreiche Fan-Unterstützung am nächsten Samstag!! Zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften wendet euch bitte an den TT-Vorstand (Andre R., Ralf, E., Wolfgang B. oder mich).

Gruß Christian

Freitag, 13. April 2018

Erster Titel der Saison

Burbacher Vierte holt Meisterschaft in der 2. Kreisklasse

Eigentlich wollte die 4. Herren-Mannschaft des VfB Burbach in der 2. Kreisklasse Süd der Saison 2017/18 nur „soweit wie möglich vorne mitspielen“. Angesichts der hohen Qualität bei den von der Konkurrenz aus Rinsdorf 3, TSV Siegen, Niederschelden 4 und Salchendorf 3 aufgestellten Einzelspielern eine durchaus realistische Zielsetzung. 

Umso überraschender – selbst für die Spieler – und erfreulicher, dass man am Ende der Saison mit 28:4 Punkten ganz souverän auf dem ersten Tabellenplatz gelandet ist und damit die Meisterschaft nach Burbach holen konnte. 

In der Meistermannschaft spielten Frederik Schmidt (24:3), Kurt Schneider (11:15), Thorsten Edelmann (11:3), Stefan Metz (14:8), Manfred Dax (17:1) und Benjamin Metz (10:5).

Lediglich zwei Niederlagen gegen Niederschelden und Rinsdorf musste das Team einstecken. Wesentlicher Garant für diesen tollen Erfolg waren die mannschaftliche Geschlossenheit und die gleichmäßige Stärke auf allen Positionen und insbesondere die individuelle Klasse von Neuzugang Frederik Schmidt an Brett 1, der als bester Spieler der Klasse überragte. Auch die sehr guten Doppelpaarungen Schneider/Dax (14:2) und Schmidt/Metz B. (10:0) trugen wesentlich zum Erfolg bei. Selbst der verletzungsbedingte Ausfall von zwei Stammspielern zu Beginn der Rückrunde konnte den Siegeszug der Mannschaft nicht stoppen. Hier machte sich die gute Jugendarbeit des Vereins bezahlt, indem die Nachwuchsspieler erfolgreich einsprangen und die entstandenen Lücken schließen konnten. 

Herzlichen Glückwunsch der ganzen Mannschaft !!! Gratulation.

Ralf Edelmann

Sonntag, 11. März 2018

Zwei Titel an Tischtennisspieler

Moritz Petri und die Jugendmannschaft Sportler des Jahres 2017

Überraschende Wahl der Gemeinde Burbach


Völlig überraschend wurden Moritz Petri (Jugend) und die Jugendmannschaft mit Heiner Lingemann, Moritz Petri, Jean-Luca Becker und Phil Luis Paulke zu Sportlern des Jahres 2017 in der Gemeinde Burbach gewählt. Zudem erreichte Tamara Hinckel bei den Damen einen hervoragenden dritten Platz. Die Ehrungen erfolgten sowohl für Leistungen mit dem CVJM Gilsbach als auch im Trikot des VfB Burbach. Ein toller Erfolg für diese gelungene Kooperation und den TT-Sport im südlichen Siegerland.

Im Vorfeld war bei den Verantwortlichen nur "durchgesickert", dass die Jugendmannschaft unter die ersten Drei in der Wertung und Auswahl der Gemeinde / des Gemeindesportverbandes Burbach gekommen ist. Umso größer war bei allen Beteiligten die Überraschung, als dann die Siegehrungen im Rahmen der diesjährigen Sportlerehrung am 09. Februar 2018 in der Turnhalle in Wahlbach anstanden. 

Bei den Jugendsportlern wurden zunächst Marvin Hecker und Heiner Lingemann für ihre sehr guten Einzelplatzierungen bei den CVJM-Westbundmeisterschaften und vor allem den Deutschen CVJM-Meisterschaften Freudenstadt (Plätze 6 + 7) geehrt ebenso wie Jean-Luca Becker und Phil Luis Paulke für den Sieg im Deutschland-Schülerpokal des CVJM. Als mit Platz 5 bestplatzierter und damit für die CVJM-Europameisterschaften qualifizierter Spieler und zugleich aktuell bester TT-Jugendspieler in der Gemeinde Burbach und damit auch Mit-Garant für den sportlichen Aufschwung beim VfB Burbach wurde Moritz Petri (17) zum Sportler des Jahres 2017 gewählt. Gratulation! 

Doch dabei sollte es nicht bleiben: als CVJM-Westbundmeister und Vizemeister bei den Dt. CVJM-Meisterschaften sowie Aufsteiger in die Jungen-Bezirksliga mit dem VfB Burbach wurde die Mannschaft um Heiner Lingemann, Moritz Petri, Marvin Hecker, Jean-Luca Becker und Phil Luis Paulke auch noch zur Jugend-Mannschaft des Jahres 2017 gewählt. 
Was für ein Erfolg!

Und aller guten Dinge sind bekanntlich Drei: u.a. als Vizemeisterin im CVJM-Westbund, Viertplatzierte bei den Deutschen CVJM-Meisterschaften und Kreismeisterin im TT-Kreis Siegen im Trikot des VfB Burbach wurde unsere Nachwuchstrainerin Tamara Hinckel von der Jury auf einen respekatbeln und nicht erwarteten Bronzeplatz gesetzt. Sauber!

Da passte es so richtig ins Bild des tollen Ehrungsabends, den der GSV Burbach unter der Leitung ihres Vorsitzenden Sebastian Hüttemann hervorragend organisiert hatte, dass die TT-Gruppe an diesem Abend unter Anleitung ihres Jugendtrainers Nico Stasser auch gleich den Unterhaltungspart in Form einer kleinen improvisierten TT-Trainingseinheit auf die (leider viel zu kleine) Showbühne darbieten und damit reichlich Werbung für den tollen TT-Sport bei den zahlreich erschienenen Gästen an diesem Abend machen konnte.

Allen noch einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg! Mal sehen, was im Jahr 2018 noch möglich ist ...

Ralf Edelmann
 

Sonntag, 18. Februar 2018

Dreimal Silber beim Kreispokalfinale 2018

Nachwuchsteams überzeugten trotz Niederlagen

B-Schüler waren knapp dran am Erfolg


Siegen: Mit drei Nachwuchs-Teams war der VfB Burbach bis ins Finale der Kreispokalspielrunde vorgedrungen. Das alleine war schon im Vorfeld ein für den Verein toller Erfolg und sichtbarer Beweis für die kontinuierliche, gute Jugendarbeit im Verein. In allen drei angesetzten Endspielen waren die Burbacher Teams aufgrund der Spielstärke aber lediglich Außenseiter, jedoch mit einem gewissen Überraschungspotential. Letztlich schaffte es aber doch keines der drei Teams, sich mit einem Pokalsieg zu belohnen. 

Zunächst versuchte es die Jugendmannschaft mit Moritz Petri, Heiner Lingemann und Adrian Schöps. Coach Andre Rosenthal setzte alles auf eine Karte und wählte bei der Aufstellung die Risiko-Variante. Trotz teils sehr enger Spiele gingen einschl. Doppel alle Spiele weg und man verlor vom Ergebnis her klar mit 0:4 gegen die starken Jungs von der DJK Siegen.

 



Die A-Schüler mit Jean-Luca Becker, Jeremias Diedrichs und Philipp Goas machten es dem haushohen Favoriten vom VTV Freier Grund richtig schwer und erkämpften nach dem starken Einzelsieg von "JLB" gegen Frederik Ebener immerhin ein gutes 1:4.


"Mehr drin" als letztlich eine knappe 2:4-Niederlage gegen die DJK Siegen war allerdings bei den B-Schülern. Nach dem überraschenden Sieg von Phil Luis Paulke gegen den Siegener Topspieler von Daacke und dem zweiten Punkt gegen Luca Muster, gaben am Ende zwei unglückliche Niederlagen von Leon Wiens (2:3) gegen Laurin Greil und im entscheidenden Doppel (1:3), beide Spiele jeweils nach klaren Führungen, den Ausschlag. 

Dennoch können wir alles in allem mit den gezeigten kämpferischen Leistungen sehr zufrieden sein. Spielerisch ist noch Luft nach oben. Man muss aber auch immer wieder bedenken, dass unsere Jungs lediglich 1- 2 mal pro Woche trainieren, die Neunkirchener zum Beispiel mindestens doppelt so oft. So heißt es nun: nicht aufgeben, weitermachen!
Trotz der einen oder anderen Niederlage, sind wir auf einem guten Weg.

Ralf Edelmann

Samstag, 3. Februar 2018

22.2. TT-Jahreshauptversammlung

Hallo zusammen,

bitte merkt euch schon mal folgenden Termin für unsere JHV vor:
Donnerstag, 22.2.2018 um 19:00 Uhr in der Sportbar

Gruß
Christian

Freitag, 29. Dezember 2017

Jahresabschluss der Jugend


Ben Erik Paulke „Meister“ der großen Kugel


Mit einem gemütlichen Kegelabend im rustikalen Ambiente des Gasthofs „Am Römer“ beendeten jetzt die Schüler und Jugendlichen der TT-Abteilung ihr TT-Jahr 2017. 

Eingeladen waren alle Spieler der sechs aktuell am Spielbetrieb teilnehmenden Schüler- und Jugendmannschaften einschließlich aller Betreuer und Trainer. Davon waren 17 Spieler (und 4 Betreuer) gekommen, um bei Knabbereien und kalten Getränken nebenbei auch noch den Kegel-Jugend-Vereinsmeister 2017 auszuwerfen. 

Hier konnte Ben Erik Paulke, aktueller Spieler der 4. Jungenmannschaft, seinen in der QTTR-Wertung zum Teil deutlich höher eingestuften Kameraden deren Kegelgrenzen aufzeigen und sich souverän mit 144 geworfenen Kegeln zum Jugend-Vereinsmeister „küren“. 


 
 In einer kurzen Halbzeitpause gab es neben heißen Würstchen für alle auch noch einen kleinen Rückblick auf die abgelaufene Hinrunde und einen Ausblick auf die bevorstehende Rückserie. Dort wird es zum einen aufgrund einiger personeller Veränderungen „nur“ noch 5 Mannschaften geben, zum anderen wird aber durch den bevorstehenden Einsatz von Nico Strasser als neuem Jugendtrainer ab Mitte Januar wieder mehr und intensiver in die kontinuierliche Trainingsarbeit investiert. 

Mit einem kleinen Dankeschön wurde neben allen Trainern, Betreuern und Fahrern besonders Wolfgang Braun "geehrt", der auch diesmal wieder für einen rundum gelungenen Abend gesorgt hat.


Die Platzierungen der „inoffiziellen“ Jugend-Kegeln-Vereinsmeisterschaften 2017:


1   1.  Ben Erik Paulke            144 Kegel

  2.  Maurice Neef                142

    Jean-Luca Becker         142

3   4.  Levin Feldmann            135

     Lennart Kraft                135

4   6.   Philipp Goas                133

5   7.   Marvin Hecker             126

6   8.   Tim Reinschmidt          117

7   9.   Florian Ewers               116

8  10.  Jeremias Diedrichs      109

9  11.  Jonas Groß                  100

1  12.  Niklas Edelmann           99

1  13.  Heiner Lingemann         94

1  14.  Hagen A. Ernst              90

1  15.  Felix Reinschmidt          84

1  16.  Ruben M. Ernst              79

1  17.  Leon Wiens                    75


Ralf Edelmann