Montag, 3. Dezember 2018

Hinrunde (fast) für alle Mannschaften beendet

1. bis 3. Herrenmannschaft liegen voll im Soll

2. Jugend wird Herbstrunden-Vizemeister

Auf einem so nicht zu erwartenden tollen 7. Platz und mit 10:12 Punkten beendet die 1. Herrenmannschaft nach ihrem Aufstieg die Hinserie in der Herren-Bezirksliga, und das schon mit einem kleinen Puffer von drei Punkten auf einen möglichen Relegationsplatz und immerhin schon fünf Punkten auf den ersten Abstiegsplatz. Trotz der teilweisen (verletzungsbedingten) Ausfälle von Jens Groß und Moritz Petri hat die Mannschaft immer wieder ihre Chancen gesucht und dann auch erfolgreich genutzt. Mit dieser Leistung sollte der Klassenerhalt und ein sicherer Mittelfeldplatz in der Rückrunde zu schaffen sein.

Einen noch etwas besseren bisherigen Saisonverlauf konnte die "Zweite Herren" in der Hinrunde hinlegen. Mit 11:9 Punkten und nun schon 10 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sollte man in der Rückrunde nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. In Anbetracht der Tatsache aber, dass Andre Rosenthal dann nicht mehr in der zweiten spielen darf und auch die Nummer 1 aus der Dritten, Frederik Schmidt, einen Sperrvermerk bekommt, ist das aber auch ein dringend notwendiges Polster. Mit einer Top-Bilanz von 16:3 Spielen ist Andre Diehl aktuell der zweitbeste Spieler der Liga.

Ebenfalls aufgestiegen ist die dritte Herrenmannschaft, die in nahezu unveränderter Aufstellungb gegenüber der Vorsaison in der 1. Kreisklasse Süd antritt. Umso erstaunlicher sind daher die in der Hinrunde geholten 9:13 Punkte, die momentan Platz 7 bedeuten. Allerdings liegen die Plätze 7 - 12 alle nur winzige vier Pünktchen auseinander. Und wie schnell die mal weg sein können, konnte man im Spiel gegen den TSV Siegen sehen, als durch den Sportunfall von Wolfgang Braun bedingt zwei sicher geglaubte Punkte ganz unglücklich weggingen. Aber mit toller Moral und viel Kampfgeist hat man sich diese Punkte gegen Rinsdorf, Weißtal und GW Siegen wieder zurück geholt. Mit dieser Einstellung sollte der Klassenerhalt in der Rückrunde auf jeden Fall drin sein.

Die vierte und fünfte Mannschaft gehen beide in der 2. Kreisklasse Süd an den Start. Dabei spielen beide Teams fast wöchentlich mit wechselnden Aufstellungen und vor allem Dingen mit ganz vielen jungen Leuten, die erst noch ihre Spielerfahrungen bei den "Herren" sammeln und in gute Ergebnisse umsetzen müssen. In einer im vorderen Bereich sehr starken Klasse ist gegen die Übermannschaft aus Geisweid 2 (besetzt mit vielen Damen aus der Damen VL) nichts zu holen. So geht es für beide Mannschaften Woche für Woche darum, sich individuell zu verbessern und einfach Spaß am schönen TT-Sport zu haben.Die Vierte liegt momentan auf Platz 4, während die Fünfte nach immerhin zwei Siegen auf dem vorletzten Platz überwintert.

Nach einem guten Start mit 4:0 Punkten aus den ersten beiden Spielen musste sich die 1. Jugendmannschaft in der Bezirksklasse Süd zuletzt fünfmal in Folge geschlagen geben. Dabei mussten die Spieler erkennen, dass das spielerische Niveau der Klasse im Vergleich zu den Vorjahren wieder erheblich angestiegen ist. Vor allem im vorderen Paarkreuz, wo viele Jugendliche mit 1400 bis 1700 Punkten spielen. Als einzige Mannschaft des Vereins ist für das Team die Hinrunde noch nicht zuende. Am Samstag um 11:00 Uhr (vor der Vereinsmeisterschaft) geht es zuhause gegen den Tabellenletzten aus Hattingen. Da soll dann aber noch mal ein Sieg her, um ein wenig aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen.
Hier wird dringend Unterstützung von außen gebraucht!

Eine geradezu atemberaubende Serie hat unsere 2. Jugendmannschaft in der Herbstrunde in der Jungen-Kreisliga hingelegt. Bei nur einer Niederlage gegen den haushohen Klassenprimus Attendorn und mit 20:12 Punkten konnte die "lupenreine" Schülermannschaft sich durch eine ausgeglichene Mannschaftsstärke und zum Teil sehr gute individuellen Leistungen gegen die zum Teil 4 - 5 Jahre älteren Spieler behaupten und ihren noch ebenso jungen und hochmotivierten Betreuern Marvin und Maurice viel Freude bereiten. Da lässt die bald beginnende Winterrunde noch einiges erwarten ...

Aufgrund eines Aufstellungsfehlers hat die 3. Jugendmannschaft im letzten Spiel in der Kreisklasse Süd noch den erhofften dritten Platz "vergeukelt" und wurde leider nur unglücklicher Vierter (von leider nur noch 4 von ursprünglich mal 6 Mannschaften).  In der Rückrunde geht das junge Team dann aber wieder in der Schülerklasse an den Start, wo es hoffentlich besser läuft.

Mit zwei Siegen in den letzten beiden Hinrundenpartien gegen Weißtal und Wilden konnte sich die Schüler - A - Mannschaft in der Schüler-Kreisliga 2 noch auf den dritten Tabellenplatz hochspielen. Mit drei ganz jungen Spielern, die erst ihre erste Saison spielen, ein wirklich achtbares Ergebnis mit viel Perspektive für die Rückrunde und Zukunft!

Die neu gegründete B-Schüler-Mannschaft musste natürlicherweise in ihrer ersten Saison noch ganz viel Lehrgeld gegen die zum Teil um 300 Punkte besseren Gegner bezahlen. Aber damit war zu rechnen gewesen. Umso beachtlicher waren die drei erzielten Punktgewinne gegen Obersdorf (zweimal) und sogar gene VTV Freier Grund 2. Bleibt zu hoffen, dass die Staffeleinteilungen in der Winterrunde Rücksicht nehmen auf die großen Leitungsunterschiede bei den "Jüngsten" und unsere Jungs sich nicht ihre Spielfreude von den Niederlagen nehmen lassen.

Den Abschluss der Hinrunde 2018/19 begehen alle Spieler/innen gemeinsam im Rahmen unserer jährlichen Vereinsmeisterschaften am 08. Dezember 2018 in der Halle in Burbach.
Dazu sind nochmals alle aktiven und passiven Mitglieder sowie Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte herzlich eingeladen, mitzumachen oder einfach nur als Zuschauer und Fans dabei zu sein und das TT-Jahr 2018 mit uns gemeinsam fröhlich abzuschließen.

Ralf Edelmann   


 

Deutsche CVJM-Meisterschaften in Berlin

Tamara Hinckel auf hervorragendem 3. Platz im Damen Einzel

Jonas Groß Sechster bei den Jungen


Mit ganz unterschiedlichem Erfolg kehrten jetzt die 5 Teilnehmer in Diensten des CVJM Gilsbach von den Deutschen CVJM-Meisterschaften im Einzel und Doppel Ende November in Berlin zurück.

Besonders hervorzuheben ist dabei die Leistung von Tamara Hinckel, die in der Damen Einzel Konkurrenz ein hervorragenden 3. Platz (15 Teilnehmerinnen) belegen konnte und dabei gleich sechs nach TTR höher eingestufte Spielerinnen hinter sich lassen konnte. Lediglich zwei Niederlagen gegen die spätere Siegerin Sandra Pöllet aus Lauf/Bayern standen am Ende auf ihrem Konto, alle anderen Spiele konnte Tamara für sich entscheiden. Im Doppel zusammen mit Julia Edelmann wurde sie Siebter. Julia belegte im Einzel den 14. Platz. Kurios war für beide die Anreise am Samstagmorgen. Wegen Nebels und starkem Niederschlag verzögerte sich ihr Hinflug von Köln nach Berlin und hätte fast dazu geführt, dass sie das Turnier verpasst hätten.

Nach vielen Teilnahmen bei den Schülern und in der Jugend gingen erstmals Heiner Lingemann und Moritz Petri in der Herrebnklasse an den Start. Beide mussten sich allerdings in der Vorrunde mit dem dritten bzw. vierten Platz zufrieden geben und spielten dann am zweiten Tag in der Trostrunde leider nur noch um bessere Platzierungen im Gesamtklassement. Dabei  konnte Moritz alle seine Spiele gewinnen und mit Platz 17 immerhin den Sieg in der Trostrunde "feiern", während Heiner mit zwei Niederlagen im Gepäck auf Rang 22 von insgesamt 34 Teilnehmern landete. Im Doppel belegten sie zusammen einen guten 10. Platz von allen 18 teilnehmenden Paarungen.

Bei seinem ersten Einzelstart bei einer Dt. CVJM-Meisterschaft erreichte Jonas Groß einen guten sechsten Platz (von 15 Teilnehmern) im Jungen Einzel. "Nach Punkten" wäre noch mehr drin gewesen, aber bei einem großen Turnier läuft nicht immer alles nach Plan ab. Im Doppel reichte es zusammen mit Robin Schaller (CVJM Naila/Bayerrn) immerhin zu Platz 5.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu den erzielten Ergebnissen.

Ralf Edelmann