Mittwoch, 2. Januar 2019

Leon Wiens Fünfter im Jungen B Einzel

Jean-Luca Becker gewinnt die Herren E - Klasse

Overath: Mit unterschiedlichem Erfolg schnitten "zwischen den Jahren" die mitgereisten Nachwuchsspieler und ihr Betreuer Ralf Edelmann beim 3. Günter-Puder-Gedächtnisturnier in Overath bei Köln ab.

In der Jungen B Klasse (bis 1100 Punkte, 13 Teilnehmer) ging Leon Wiens aussichtsreich an den Start. So konnte er seinen eigenen Erwartungen (und denen des Betreuers) in der Vorrunde auch gerecht werden und vier von vier Spielen für sich entscheiden. Im Viertelfinale folgte dann aber leider mit einer 1:3 - Niederlage das "Aus" gegen einen Noppenspieler, und damit auch für die Hoffnungen auf einen durchaus möglichen Turniererfolg. Als Trost konnte er durch die zuvor gewonnenen Spielen aber immerhin fast 20 TTR-Punkte auf sein Konto verbuchen.

Mit gleich vier "heißen Eisen" ging die Burbacher Truppe in die mit 44 Teilnehmern besetzte Herren E Konkurrenz (bis 1300 Punkte). Bereits in der Vorrunde musste sich nach drei Niederlagen Marvin Hecker aus dem Kreis der Titelanwärter verabschieden. Als Gruppensieger ins Achtelfinale gesetzt, war dort dann auch für den Jugendleiter Ralf Edelmann Endstation. Er scheiterte ebenfalls an einem "Noppen-Oldie". Eine Runde weiter im Viertelfinale kam dann auch leider das Aus für Jonas Groß, der einer ebenfalls Noppe spielenden Dame unterlag und ausschied. 


Ohne Respekt vor Noppen oder anderen "Wunderwaffen" spielte an diesem Tag allein Jean-Luca Becker, der sich sowohl in der Vorrunde als auch im Viertelfinale gegen alle Noppenspieler durchkämpfte. In den "offenen" Spielen war er an diesem Tag ohnehin von niemandem zu schlagen. Nach einem glatten 3:0 - Sieg im Halbfinale gegen die Jonas-Groß-Bezwingerin folgte im Endspiel mit einem ebenso klaren 3:0 gegen den Offensivspieler Leon Heckel (SC Köln-Worringen) die souveräne Krönung seines Turniertages. Zum Lohn durfte "JLB" durch diesen Erfolg 43 TTR-Punkte mitnehmen und damit erstmals in seiner jungen "Karriere" die 1.300-Marke überspringen.

Beim anschließenden Besuch beim MC Donalds wurde der Sieg ausgiebig miteinander gefeiert. 



Am nächsten Wochenende werden wieder einige junge Spieler/innen, diesmal beim Dümmlinghauser Neujahrsturnier in Gummersbach, an den Start und auf Punktejagd gehen.
Viel Erfolg wünscht

Ralf Edelmann

Dienstag, 18. Dezember 2018

Vereinsmeisterschaften 2018


Mit insgesamt 57 (!!!) Teilnehmern gab es bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Tischtennis am zweiten Adventswochenende einen neuen Teilnehmerrekord zu verzeichnen.

Mit 23 Teilnehmern war einmal mehr die offene Herrenklasse der absolute „Renner“, wobei auch in diesem Jahr das Vorgabesystem wieder einige faustdicke Überraschungen mit sich brachte. So konnte Jean-Luca Becker bis ins im Viertelfinale vordringen und sich dort überraschend klar mit 3:1 Sätzen gegen den Vorjahresfinalisten Christian Prellwitz durchsetzen. Am Ende konnte aber erneut die aktuelle Nummer 1 des VfB Burbach Jens Groß seinen Vorjahrestitel erfolgreich im Finale gegen Andre Rosenthal verteidigen.

Im „gemischten Doppel“ gewannen Christian Prellwitz und Jeremias Diedrichs gegen Andre Rosenthal und Jean Luca Becker.

Das Erreichen des Achtelfinals reichte dem „Allrounder“ Adrian Gontermann zum diesjährigen Gewinn des Triples aus Schießen, Bowling und Tischtennis.

Erfolgreichster Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften war Jeremias Diedrichs, der neben dem Titel im Herren-Doppel auch noch die Jugendklasse in Einzel und Doppel gewinnen konnte.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde auch Tamara Hinckel zum diesjährigen Erwerb des C-Lizenz-Trainerscheins gratuliert. Anfang 2019 werden Jonas Groß, Marvin Hecker und Maurice Neef die Ausbildung zum D-Lizenz-Trainer machen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Schüler C Einzel (6 Teilnehmer): 
1.  Samuel Wiens
     2.   Mattheo Metz
     3.  Tom Luckenbach
     4.   Jordi Prellwitz
     5.   Liam Ruziev
     6.   Arne Schneider


Schüler B Einzel (6 TN):
     1.   Jonathan Feldmann
     2.   Finn Weigel
     3.   Julian Reinschmidt
     4.   Felix Funke
     5.   Ben Weigel
     6.   Nils Heft

Schüler A Einzel (12 TN):
     1.   Phil Luis Paulke
     2.   Leon Wiens
     3.   Philipp Goas
     4.   Levin Feldmann
     5.   Tim Reinschmidt
     6.   Leonit Bajrami
     7.   Lennart Wolf
     8.   Felix Reinschmidt
     9.   Catalin Vrabii
    10.  Samuel Diehl
    11.  Jonathan Feldmann
    12.  Julian Reinschmidt

Schüler A Doppel (5 TN):
    1.   Levin Feldmann / Philipp Goas
    2.   Felix Reinschmidt / Tim Reinschmidt
    3.   Leonit Bajrami / Samuel Diehl
    4.   Lennart Wolf / Catalin Vrabii
    5.   Julia Reinschmidt / Jonathan Feldmann
 
Jungen Einzel (10 TN):
    1.   Jeremias Diedrichs
    2.   Philipp Goas
    3.   Phil Luis Paulke
    4.   Jean-Luca Becker
    5.   Leon Wiens
    6.   Levin Feldmann
    7.   Lennart Wolf
    8.   Catalin Vrabii
    9.   Dennis Magarjan
   10.  Ben Feldmann

Jungen Doppel (4 TN):
     1.   Leon Wiens / Jeremias Diedrichs
     2.   Jean-Luca Becker / Phil Luis Paulke
     3.   Philipp Goas / Levin Feldmann
     4.   Catalin Vrabii / Lennart Wolf

Herren Doppel (12 TN):
    1.   Jeremias Diedrichs / Christian  
         Prellwitz
    2.   Jean-Luca Becker / Andre Rosenthal
    3.   Leon Wiens / Andre Diehl
    Phil Luis Paulke / Adrian Gontermann

Herren Einzel (23 TN):
    1.   Jens Groß
    2.   Andre Rosenthal
    3.   Jean-Luca Becker
    Andre Diehl 
5.-8. Jonas Groß
         Meik Metz
         Christian Prellwitz
         Maik Hartmann
9.-12. Moritz Petri
         Adrian Gontermann
         Stefan Metz
         Thorsten Edelmann
13.-18. Tamara Hinckel
         Marvin Hecker
         Heiner Lingemann
         Maurice Neef
         Jeremias Diedrichs
         Benni Metz
19.-23. Rüdiger Funke
         Klaus Ixmann
         Ralf Edelmann
         Manfred Dax
         Valton Shpatollaj

Ralf Edelmann

Montag, 3. Dezember 2018

Hinrunde (fast) für alle Mannschaften beendet

1. bis 3. Herrenmannschaft liegen voll im Soll

2. Jugend wird Herbstrunden-Vizemeister

Auf einem so nicht zu erwartenden tollen 7. Platz und mit 10:12 Punkten beendet die 1. Herrenmannschaft nach ihrem Aufstieg die Hinserie in der Herren-Bezirksliga, und das schon mit einem kleinen Puffer von drei Punkten auf einen möglichen Relegationsplatz und immerhin schon fünf Punkten auf den ersten Abstiegsplatz. Trotz der teilweisen (verletzungsbedingten) Ausfälle von Jens Groß und Moritz Petri hat die Mannschaft immer wieder ihre Chancen gesucht und dann auch erfolgreich genutzt. Mit dieser Leistung sollte der Klassenerhalt und ein sicherer Mittelfeldplatz in der Rückrunde zu schaffen sein.

Einen noch etwas besseren bisherigen Saisonverlauf konnte die "Zweite Herren" in der Hinrunde hinlegen. Mit 11:9 Punkten und nun schon 10 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz sollte man in der Rückrunde nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. In Anbetracht der Tatsache aber, dass Andre Rosenthal dann nicht mehr in der zweiten spielen darf und auch die Nummer 1 aus der Dritten, Frederik Schmidt, einen Sperrvermerk bekommt, ist das aber auch ein dringend notwendiges Polster. Mit einer Top-Bilanz von 16:3 Spielen ist Andre Diehl aktuell der zweitbeste Spieler der Liga.

Ebenfalls aufgestiegen ist die dritte Herrenmannschaft, die in nahezu unveränderter Aufstellungb gegenüber der Vorsaison in der 1. Kreisklasse Süd antritt. Umso erstaunlicher sind daher die in der Hinrunde geholten 9:13 Punkte, die momentan Platz 7 bedeuten. Allerdings liegen die Plätze 7 - 12 alle nur winzige vier Pünktchen auseinander. Und wie schnell die mal weg sein können, konnte man im Spiel gegen den TSV Siegen sehen, als durch den Sportunfall von Wolfgang Braun bedingt zwei sicher geglaubte Punkte ganz unglücklich weggingen. Aber mit toller Moral und viel Kampfgeist hat man sich diese Punkte gegen Rinsdorf, Weißtal und GW Siegen wieder zurück geholt. Mit dieser Einstellung sollte der Klassenerhalt in der Rückrunde auf jeden Fall drin sein.

Die vierte und fünfte Mannschaft gehen beide in der 2. Kreisklasse Süd an den Start. Dabei spielen beide Teams fast wöchentlich mit wechselnden Aufstellungen und vor allem Dingen mit ganz vielen jungen Leuten, die erst noch ihre Spielerfahrungen bei den "Herren" sammeln und in gute Ergebnisse umsetzen müssen. In einer im vorderen Bereich sehr starken Klasse ist gegen die Übermannschaft aus Geisweid 2 (besetzt mit vielen Damen aus der Damen VL) nichts zu holen. So geht es für beide Mannschaften Woche für Woche darum, sich individuell zu verbessern und einfach Spaß am schönen TT-Sport zu haben.Die Vierte liegt momentan auf Platz 4, während die Fünfte nach immerhin zwei Siegen auf dem vorletzten Platz überwintert.

Nach einem guten Start mit 4:0 Punkten aus den ersten beiden Spielen musste sich die 1. Jugendmannschaft in der Bezirksklasse Süd zuletzt fünfmal in Folge geschlagen geben. Dabei mussten die Spieler erkennen, dass das spielerische Niveau der Klasse im Vergleich zu den Vorjahren wieder erheblich angestiegen ist. Vor allem im vorderen Paarkreuz, wo viele Jugendliche mit 1400 bis 1700 Punkten spielen. Als einzige Mannschaft des Vereins ist für das Team die Hinrunde noch nicht zuende. Am Samstag um 11:00 Uhr (vor der Vereinsmeisterschaft) geht es zuhause gegen den Tabellenletzten aus Hattingen. Da soll dann aber noch mal ein Sieg her, um ein wenig aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen.
Hier wird dringend Unterstützung von außen gebraucht!

Eine geradezu atemberaubende Serie hat unsere 2. Jugendmannschaft in der Herbstrunde in der Jungen-Kreisliga hingelegt. Bei nur einer Niederlage gegen den haushohen Klassenprimus Attendorn und mit 20:12 Punkten konnte die "lupenreine" Schülermannschaft sich durch eine ausgeglichene Mannschaftsstärke und zum Teil sehr gute individuellen Leistungen gegen die zum Teil 4 - 5 Jahre älteren Spieler behaupten und ihren noch ebenso jungen und hochmotivierten Betreuern Marvin und Maurice viel Freude bereiten. Da lässt die bald beginnende Winterrunde noch einiges erwarten ...

Aufgrund eines Aufstellungsfehlers hat die 3. Jugendmannschaft im letzten Spiel in der Kreisklasse Süd noch den erhofften dritten Platz "vergeukelt" und wurde leider nur unglücklicher Vierter (von leider nur noch 4 von ursprünglich mal 6 Mannschaften).  In der Rückrunde geht das junge Team dann aber wieder in der Schülerklasse an den Start, wo es hoffentlich besser läuft.

Mit zwei Siegen in den letzten beiden Hinrundenpartien gegen Weißtal und Wilden konnte sich die Schüler - A - Mannschaft in der Schüler-Kreisliga 2 noch auf den dritten Tabellenplatz hochspielen. Mit drei ganz jungen Spielern, die erst ihre erste Saison spielen, ein wirklich achtbares Ergebnis mit viel Perspektive für die Rückrunde und Zukunft!

Die neu gegründete B-Schüler-Mannschaft musste natürlicherweise in ihrer ersten Saison noch ganz viel Lehrgeld gegen die zum Teil um 300 Punkte besseren Gegner bezahlen. Aber damit war zu rechnen gewesen. Umso beachtlicher waren die drei erzielten Punktgewinne gegen Obersdorf (zweimal) und sogar gene VTV Freier Grund 2. Bleibt zu hoffen, dass die Staffeleinteilungen in der Winterrunde Rücksicht nehmen auf die großen Leitungsunterschiede bei den "Jüngsten" und unsere Jungs sich nicht ihre Spielfreude von den Niederlagen nehmen lassen.

Den Abschluss der Hinrunde 2018/19 begehen alle Spieler/innen gemeinsam im Rahmen unserer jährlichen Vereinsmeisterschaften am 08. Dezember 2018 in der Halle in Burbach.
Dazu sind nochmals alle aktiven und passiven Mitglieder sowie Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte herzlich eingeladen, mitzumachen oder einfach nur als Zuschauer und Fans dabei zu sein und das TT-Jahr 2018 mit uns gemeinsam fröhlich abzuschließen.

Ralf Edelmann