Sonntag, 18. Februar 2018

Dreimal Silber beim Kreispokalfinale 2018

Nachwuchsteams überzeugten trotz Niederlagen

B-Schüler waren knapp dran am Erfolg


Siegen: Mit drei Nachwuchs-Teams war der VfB Burbach bis ins Finale der Kreispokalspielrunde vorgedrungen. Das alleine war schon im Vorfeld ein für den Verein toller Erfolg und sichtbarer Beweis für die kontinuierliche, gute Jugendarbeit im Verein. In allen drei angesetzten Endspielen waren die Burbacher Teams aufgrund der Spielstärke aber lediglich Außenseiter, jedoch mit einem gewissen Überraschungspotential. Letztlich schaffte es aber doch keines der drei Teams, sich mit einem Pokalsieg zu belohnen. 

Zunächst versuchte es die Jugendmannschaft mit Moritz Petri, Heiner Lingemann und Adrian Schöps. Coach Andre Rosenthal setzte alles auf eine Karte und wählte bei der Aufstellung die Risiko-Variante. Trotz teils sehr enger Spiele gingen einschl. Doppel alle Spiele weg und man verlor vom Ergebnis her klar mit 0:4 gegen die starken Jungs von der DJK Siegen.

 



Die A-Schüler mit Jean-Luca Becker, Jeremias Diedrichs und Philipp Goas machten es dem haushohen Favoriten vom VTV Freier Grund richtig schwer und erkämpften nach dem starken Einzelsieg von "JLB" gegen Frederik Ebener immerhin ein gutes 1:4.


"Mehr drin" als letztlich eine knappe 2:4-Niederlage gegen die DJK Siegen war allerdings bei den B-Schülern. Nach dem überraschenden Sieg von Phil Luis Paulke gegen den Siegener Topspieler von Daacke und dem zweiten Punkt gegen Luca Muster, gaben am Ende zwei unglückliche Niederlagen von Leon Wiens (2:3) gegen Laurin Greil und im entscheidenden Doppel (1:3), beide Spiele jeweils nach klaren Führungen, den Ausschlag. 

Dennoch können wir alles in allem mit den gezeigten kämpferischen Leistungen sehr zufrieden sein. Spielerisch ist noch Luft nach oben. Man muss aber auch immer wieder bedenken, dass unsere Jungs lediglich 1- 2 mal pro Woche trainieren, die Neunkirchener zum Beispiel mindestens doppelt so oft. So heißt es nun: nicht aufgeben, weitermachen!
Trotz der einen oder anderen Niederlage, sind wir auf einem guten Weg.

Ralf Edelmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen