Freitag, 10. Mai 2019

Kreuztaler Stadtmeisterschaften 2019

Zwei Titel für Burbacher Jugendspieler

Jean Luca Becker und Doppel Wiens / Paulke neue Stadtmeister


Mit unerwartet großem Erfolg nahmen die Burbacher Teilenhmer am ersten Maiwochenende an den diesjährigen Offenen Kreuztaler Stadtmeisterschaften, ausgerichtet vom TuS Ferndorf, teil. 

Am frühen Samstagmorgen gingen gleich vier Burbacher Schüler in der Jungen B Klasse (bis 1200 Punkte) an den Start. Während es im Einzel für alle nicht ganz optimal lief, schafften in der Doppelkonkurrenz Leon Wiens und Phil Luis Paulke eine kleine Überraschung. Im Finale schlugen sie die favorisierten Einzelsieger aus Lüdenscheid relativ klar mit 3:1 und konnten so den ersten Stadtmeistertitel mit ins südliche Siegerland entführen. Im Einzel reichte es für Phil Luis immerhin zu Platz 4, Leon wurde 5., die beiden Reinschmidt-Brüder Tim und Felix schieden leider schon in den Vorrundenspielen aus. 

Am Nachmittag testeten unsere zurzeit besten Jugendspieler Jonas Groß und Jean Luca Becker erstmalig die Höhenluft in der 1700-er Klasse an, jedoch noch ohne Erfolg. Besser machte es dort Andre Rosenthal mit immerhin einem Einzelsieg.

Am Sonntagmorgen früh gingen Jonas und Jean Luca schon wieder an den Start, diesmal in der Jungen A Klasse bis 1450 Punkte. Hier konnten sich beide in ihren Vorrundengruppen mit je zwei Siegen und einer Niederlage für die Halbfinals qualifizieren, die sie dann beide klar gewinnen konnten. Somit stand das rein Burbacher Finale fest, das Jean Luca nach spannendem Verlauf mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden und somit den Stadtmeistertitel gewinnen konnte. Einen weiteren zweiten Platz erreichten beide zusammen im Jungen Doppel.

Noch nicht genug Tischtennis, spielten beide unmittelbar danach auch noch in der Herren C Klasse bis 1550 Punkte mit. Während Jonas und auch Heiner Lingemann beide in der Vorrunde knapp scheiterten und ausschieden, konnte "JLB" offensichtlich den Flow aus dem Jungenfinale mitnehmen und seine Vorrundengruppe mit drei Siegen gewinnen. Mit zwei weiteren Erfolgen im Achtel- und Viertelfinale spielt er sich bis ins Halbfinale. Hier musste er dann aber offensichtlich dem TT-Marathon der beiden Tage mit insgesamt 17 Spielen innerhalb von 30 Stunden Tribut zollen und verlor leider noch mit 1:3 Sätzen. Im abschließenden Spiel um Platz 3 (es war mittlerweile Sonntagabend kurz vor 20:00 Uhr !) konnte er eine 2:0 Satzführung nicht über die Runden bringen. Dennoch war das Erreichen des 4. Platzes in dieser Klasse ein tolles Ergebnis. 

Ralf Edelmann

Keine Kommentare:

Kommentar posten